GOTT ist unsere Stärke und unser Frieden (Psalm 29:11)

JHWH wird Sein Volk stärken;

JHWH wird Sein Volk mit SCHALOM (Frieden) segnen. Psalm 29:11



Wir brauchen GOTTES Hilfe. Zur Zeit werden wir immer mehr in die Enge gedrängt. Wir stehen unter einer Art von „Belagerung“. Mich erinnert es an die feindlichen Belagerungen der Philister, wie sie im Buch Hesekiel beschrieben werden. (Hes 4, Hes 24). Nur stehen wir diesmal unter einer geistlichen, körperlichen und seelischen (psychischen) Belagerung. Diese Blockade hindert uns an unserem normalen alltäglichem Leben. Das Hindernis zwingt uns Maßnahmen des Rückzugs zu ergreifen.


Am meisten engt uns zur Zeit der Covid-19 Virus ein. Leider wurde diese Woche die nächste Mutation des Virus in Südafrika und Großbritannien entdeckt (Covid-20 ?). Wird alles nun noch schlimmer?

Wir fühlen uns eingeengt und belagert, weil wir uns in unsere Wohnungen zurückziehen sollen. Unsere Freiheit wird eingeschränkt. Es gibt Beschränkungen ohne gleichen. Wir erleben den zweiten Lockdown. Die Menschen beschweren sich über das Masken tragen, sprechen von Maulkörben, sehen jedoch nicht ein, dass sie Träger des Virus sein können und andere mit ihrer Verweigerung des Tragens in Größe Gefahr bringen können. Es geht nicht nur um Selbstschutz, sondern auch um den Schutz unseres Nächsten. Im Übrigen sind die AHA-Regel nicht neu. Sie wurden schon im Alten Testament durch Gott an Mose weitergegeben. (2.Mo 30:18-20; 3.Mo 13:45-46; 3.Mo 13:4-5)

Andere fühlen sich bedrängt, weil sie, der viel zu schnell auf den Markt gebrachten Impfung, misstrauen und weil sie nicht sicher sind, welche Nebenwirkungen noch entdeckt werden. Andere sehen die Impfung als Zeichen des Tieres aus der Offenbarung. Sie ahnen, dass sie demnächst nichts mehr kaufen können, es sei denn, dass sie den Impfpass vorzeigen können.


Alles setzt unserer Psyche zu. Wir suchen nach Halt und Trost. Wir suchen nach Heilung und Errettung. Wir suchen nach Trost und Geborgenheit.

JHWH, unser Gott und himmlischer Vater, verspricht uns, dass ER mit uns ist, dass ER uns beschützt (Psalm 91) und uns begleitet, genau wie ER damals den Israeliten half aus Ägypten zu fliehen, so wird Er uns helfen aus dieser Bedrängnis / Drangsal zu gelangen. ER ist für uns, wer sollte da gegen uns sein? so heißt es schon in Psalm 121: Mein Hilfe kommt vom HERRN.

Vertraut auf den HERRN. Wartet auf Sein eingreifen, denn ER ist der allmächtige, ewige und alleinige GOTT (Psalm 37:5,7). ER sandte Seinen Sohn Jesus uns zur Rettung. Jesus zeigt uns den Weg aus der ganzen Misere, aus der Drangsal.


Jesus ist der WEG, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, denn durch ihn (Joh 14: 6)

Lasst den Vers aus Philipper 4:13 euer Leitvers sein: „Ich vermag alles, durch den der mich stark macht, Christus.“


Weitere Andachten und Botschaften unter www.glaubensbotschaft.de/andacht-blog;

auf Instagram GLAUBNENSBOOT und auch in der Facebook Gruppe und Seite

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GLAUBENSBOTSCHAFT.de

©2020 (Erstellt durch M.Kresin mit Wix.com; Bildquellen: wix.com/ Pixabay.de/ privat)

Impressum und Datenschutz & Haftungsausschluß zur Übersetzung