top of page
  • AutorenbildMargit Kresin

Neujahr - Biblischer Kalender - Frühjahrsfeste 2023

Liebe Geschwister,

Das neue biblische Jahr hat am 22. März 2023 begonnen. Das neue Jahr beginnt mit dem Erwachen des Frühlings.


WICHTIG: Der biblische Kalendertermin beginnt mit Sonnenuntergang des vorherigen Tages. So beginnen alle Feiertage wie angegeben in der Nacht zuvor. Dies können wir im ersten Buch Mose deutlich erkennen. "Da ward aus Abend und Morgen der ... Tag." (1.Mose)


Wir schreiben gerade im März 2023 den ersten Monat, d.h.den Monat Nisan. Er ist auch unter dem Namen Abib bekannt. Zur Zeit des zweiten Tempels und damit auch in der Zeit von Jeschuas erstem Kommen war die Sichtung der ersten Mondsichel nach der vollständigen Bedeckung des Mondes die verwendete Methode, um den Monatsbeginn zu bestimmen.


In den nächsten drei Monaten fallen folgende Frühjahrsfeste:

  1. Neujahrsfest beginnt eigentlich schon mit dem Jahreszeitenwechsel bzw. Frühlingsfest welches auf den 31.des Monats fällt. Am 1. des ersten Monats haben wir das neue Jahr gefeiert. Anmerkung. Im jüdischen Kalender (auch bekannt als bürgerlicher Kalender, beginnt das Jahr mit dem Posaunenfest Jom Terua bzw Rosch Haschana am 31.des siebten Monats(Tischri)

  2. Pessach (Passah) am 5.4.2023 bzw. 6.4.2023. Der Sederabend bzw. das Abendmahl findet immer am 4. Tag der Woche (immer am Mittwochabend) statt.

  3. Am Abend nach dem Pessachfest beginnt das Einläuten des Hohen Feiertags, nämlich das Fest der ungesäuerten Brote.(Chag ha-Mazzot ).In dieser Zeit isst man zu der Zeit Matzen. Chag ha-Mazzot wird wie ein Sabbat gehalten und es darf auch nicht gearbeitet werden. Er erinnert uns an den Auszug aus Ägypten und für uns Nachfolger Jeschuas an seinen Todestag, Karfreitag. Jesus gab seinen Leib für uns hin und uns eriinert des daran, dass er das Brot des Lebens ist. (Joh 6:35)

  4. Das Fest der ungesäuerten Brote zieht sich über sieben Tage vom Abend des 6.April bis zum Abend des 14. April 2023. (14.-21.des ersten Monats)

  5. Am ersten Tag der Woche (= Sonntag) fällt auch das Fest der Erstlingsfrucht., Chag HaBikurim dieses Jahr fällt er auf den 9.April 2023 (beginnt am Abend der 8.4.2023).In Lev 23:9-14 wird die Darbringung der Erstlingsfrüchte genau erklärt. Als die Ernte eingeholt war, wurde dem Priester eine Garbe der Erstlingsfrüchte gebracht, die er vor dem Herrn schwenkte. Diese Feier ist ein Zeichen der Auferstehung, wobei Jesus als Erster leibhaftig als Erstlingsfrucht auferstanden und Gott präsentiert wurde. (1. Kor 15:20 -21:23) Es bedeutet die Neuheit des Lebens (Röm 6,4). Das Auferstehungsfest und das Fest der Erstlingsfrucht fällt auf denselben Tag. Hinter diesem Fest verbergen sich aut 2.Kor 4:14 drei Geheimnisse: a) Auferstehung des Geistes (Hes 11,19) b) Auferstehung der Seele (Phil 2:12) c)Auferstehung des Leibes (Hiob 19:26-27)

  6. Himmelfahrt Jesus Christus zeigte sich den Jünger am Tag der Auferstehung und auch an weiteren Tagen , doch am vierzigsten (40) Tag fuhr er auf in den Himmel um dort zur rechten Gottes zu regieren. Es fällt immer auf einen Donnerstag (5. Tag der Woche) Er wird in Deutschland als VATERTAG gefeiert. Siehe hierzu den Blogbeitrag. Mit Karfreitag, dem Auferstehungstag und Pfingsten gehört es zu den drei besonderen Festen der Christen, die nach 50 Tagen mit Pfingsten endet. Diese Feste stehen gewissermaßen für die Stufen der „Erhöhung“ Jesu Christi, nämlich am Kreuz (Pfahl) (vgl. Johannes 3,14), in der Auferstehung, in der Himmelfahrt und in der Ausgießung des Heiligen Geistes (Pfingsten). Christi Himmelfahrt ist somit als Moment einer Bewegung zu verstehen, die am Karfreitag begonnen hat und erst an Pfingsten zum Ziel kommt – gemäß dem Jesuswort in Johannes 16,7: „Es ist gut für euch, dass ich weggehe. Denn wenn ich nicht weggehe, kommt der Tröster [der Heilige Geist] nicht zu euch. Wenn ich aber gehe, werde ich ihn zu euch senden.“

  7. Schawuot (Pfingsten) beginnt mit Sonnenuntergang am Donnerstag 25.Mai 2023 und endet mit Anbruch der Nacht am Samstag, den 27.Mai 2023. Pfingsten fällt auf den 6.Siwan bzw. den 6. des dritten Monats. 50 Tage nach dem Passahfest findet ,,Schawuoth" statt. Es ist der Gedenktag an die Offenbarung Gottes am Berg Sinai und den Empfang der Zehn Gebote sowie als ,,Fest der ersten Früchte" (Weizenkornernte). 50 Tage nachdem die erste Garbe geopfert wurde, feierte man ein Fest zum Ende der Getreideernte. Das Fest heißt Wochenfest (hebr. shavuot), Pfingsten oder aus dem griechischen pentecost (fünfzig). Um das Fest zu begehen reisten die Männer nach Jerusalem. An diesem Tag wird aus dem Buch Ruth gelesen, das von einer moabitischen Braut handelt, die ihr ganzes Vertrauen auf den Gott Israels setzte.

Wie ihr seht sind unsere christlichen Feiertage eng mit den Festen der Bibel und Gottes Zeitplan verknüpft.


Mehr zu den Festen und Gottes biblischen Kalender könnt ihr auf meiner Website unter folgendem Link erfahren



Ich wünsche euch eine gesegnter erste Jahreszeit. Möge euch dieser Frühling zu neuem Leben erwachen lassen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page