Nun danket alle GOTT

Heute Morgen wachte ich mit diesem Dankgebet „Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen“. Der Choral wurde von einem protestantischen Geistlichen, Martin Rinckart (1586–1649) verfasst. Er zählt zu den bekanntesten geistlichen Liedern in deutscher Sprache. Er wurde später in verschiedene Sprachen übersetzt und ist aus den meisten Kirchengemeinden nicht wegzudenken. Den Ursprung des Chorals bildet die Segensbibelstelle aus Jesus Sirach 50, 22 -23:


Nun dankt dem Gott des Alls, der große Dinge tut an allen Enden, der unsre Tage erhöht vom Mutterleib an und an uns handelt nach seiner Barmherzigkeit. Er gebe uns ein fröhliches Herz, und es werde Friede in Israel in unseren Tagen und immerdar; sein Erbarmen bleibe stets bei uns und erlöse uns in unseren Tagen. (Luther)


Wofür wollte ich GOTT danken? Wieso ging mir dieses Lied nicht aus dem Kopf.

Auch wenn es zurzeit in der Welt drunter und drüber zu gehen scheint, dürfen wir jeden Tag dankbar sein und Gott von ganzem Herzen loben, denn Er ist immer für uns da. GOTT hat uns im Mutterleib geformt und geschaffen. Er war mit uns von Kindesbeinen an. Ich bin dankbar, dass für meine Kinder. Mit Gottes Hilfe habe ich sie bekommen und ich weiß sie auch jetzt, wo sie erwachsen sind, bei Ihm geborgen.


ABBA Vater hat uns Engel zu unserem Schutz zur Seite gestellt. Wir dürfen uns am Leben freuen. Die Schöpfung GOTTES schenkt uns täglich neue Kraft und Energie. Die Sonne versorgt uns mit Vitamin D, das Obst, das Gemüse und die Kräuter versorgen uns mit weiteren Vitaminen und Mineralen. Wir dürfen uns freuen auch wenn es manchmal nur wie eine Kleinigkeit erscheint. Ich erfreue mich besonders an den Vögeln im Garten oder meiner Katze, die mich morgens weckt und nach ihrem Futter verlangt.


Ich möchte meinem Gott Vater danken, für seinen Sohn Jesus Christus (Jeschua ha Massiach) und für Seinen Heiligen Geist. Der allmächtige und Gott, meinem Herrn, danke ich, dass Er immer für mich da ist, dass Er mir hilft aus aller Not, dass Er mein Versorger ist und ich mit allen meinen Sorgen zu Ihm kommen kann.


Lob, Preis und Ehr sei Gott, dem Vater. Amen



11 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen