Taten sprechen lauter als Worte

Wir alle treten täglich in den Prozess des Beurteilens ein und oft kritisieren wir entweder Situationen oder die Menschen um uns herum. Andere zu beurteilen bedeutet, deine Missbilligung über andere oder etwas auszudrücken und Fehler bei anderen zu finden. Jeder kann urteilen, aber nicht jeder kann ein Vorbild sein, indem er das Richtige tut. Unser Herr und Retter, Jesus Christus, der größte Reformator, den die Welt je gekannt hat, hat anderen nicht nur gesagt, was das Richtige ist, sondern er hat es auch getan und es mit seinem Leben gezeigt. Im Johannesevangelium 8: 10-11 lesen wir: „Frau, wo sind deine Ankläger? Hat dich niemand verurteilt?“ Sie sagte: „Niemand, Herr.“ Und Jesus sagte zu ihr: „Ich verurteile dich auch nicht; Geh und sündige nicht mehr’“. Jesus war ein Kanal der Vergebung, wo es Sünde gab. Er war ein Kanal der Freude, wo Leid war, ein Kanal der Heilung, wo Krankheit war. Und das wird auf jeder Seite des Neuen Testaments bewiesen! Durch das Beispiel des Lebens Jesu lernen wir, dass wir, anstatt andere zu kritisieren, durch unsere Lebensweise zeigen sollten, dass Christus in uns lebt! 🙏 Gebet: „O Heiliger Geist, hilf mir, andere nicht für ihre Taten zu verurteilen, sondern allen durch mein Leben zu zeigen, dass Du in mir lebst. Mach mich zu einem Kanal des strahlenden Lichts, wo es Dunkelheit gibt – im Namen Jesu Christi. Amen!“





11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen