Zeit heilt alle Wunden

Eine Wunde ist laut Definition eine durch Unfall oder durch einen beabsichtigten Eingriff entstandene, offene Stelle in der Haut und dem darunterliegenden Gewebe.

Es gibt also äußere und innere Wunden. Letzten Monat war ich mit meinem Fahrrad verunglückt. Ich blutete an meinem Kinn und an meinen Lippen. Das Erstaunliche war, dass diese Wunden relativ schnell verheilt waren. Ich war froh und dankbar, dass in der Zeit schon Maskenpflicht bestand und ich mein Kinn mitsamt dem riesigen Verband verdecken konnte. Schon eine Woche danach waren die äußeren Schürfwunden einigermaßen verheilt und ich konnte wieder aufatmen.

Meine inneren Wunden jedoch kamen erst sehr viel später zu Tage zum Vorschein.

Am nächsten Tag stand fest, dass ich wohl eine kleine Gehirnerschütterung erlitten hatte. Ich stellte alles auf Schongang. Das Lesen und Schreiben fiel mir schwer. Ich versuchte mich so oft wie möglich hin zu legen und mich zu schonen. Ich erledigte nur das Notwendigste und mein Mann machte die Besorgungen.

Als ich dann meinte endlich wäre alles überstanden, bemerkte ich plötzlich am ganzen Körper blaue Flecken. Über die Tage verfärbten sich die Blutergüsse, bis schließlich die eingedrungene Flüssigkeit komplett vom Körper abgebaut war. Ich hatte mich nur um meine Gesichtsverletzungen gekümmert, hatte mein Wunden versorgt und auch gekühlt, doch an andere Körperteile hatte ich überhaupt nicht gedacht.

Dieses Beispiel erinnerte mich an die inneren Verletzungen unseres Lebens. Wenn wir unser Leben Jesus übergeben, beginnt Er sofort mit der Heilung. Zuerst wird meist die äußere, die physische Heilung sichtbar. Dann aber irgendwann bearbeitet Jesus auch unsere inneren Wunden. Langsam holt Er unseren tiefen Verletzungen hervor. Schritt für Schritt bearbeitet Er mit uns unsere Vergangenheit. Traumata aus der Kindheit; Worte, die uns verletzt haben; psychische (seelische) Verletzungen; Erbkrankheiten; Flüche, die auf liegen, weil unsere Vorfahren nicht in Seinem Sinne gehandelt haben usw. Viele Christen müssen erst einen langen Heilungsprozess durchwandern bevor Gott uns so einsetzen kann, wie Er es sich für uns immer vorgestellt hat. Wir verwandeln uns langsam in Menschen in Seinem Bild.

Gott schuf und liebt alle Menschen und weil Er uns liebt, will Er uns nur Gutes. Er will, dass es uns in allem Wohl geht und dass wir gesund sind, und dass es unserer Seele gut geht (3. Joh 2). (Mein Lieber, ich wünsche dir in allen Dingen Wohlergehen und Gesundheit, so wie es deiner Seele wohl geht!)

Leider haben wir Menschen uns immer wieder mal (mehr oder weniger) aus Gottes Schutz, den Er uns verheißen hat, herausbegeben und Seine Ordnungen missachtet. Die Konsequenzen (Fluch Wirkung) können auch über Generationen (z.B. durch Erbkrankheiten) hinweg Gesundheit und Leben beeinträchtigen.

Wir dürfen uns freuen und dankbar sein, dass durch den Sühnetod von Jesus am Kreuz ein Tausch stattfand, wodurch allen Menschen Vergebung und Errettung zugesichert ist (Jes 53,3-5), wenn sie umkehren (Mk 1,14-15). Das heißt, auch Heilung kann stattfinden, denn Jesus „ trug unsere Krankheiten … und durch Seine Wunden ist uns Heilung geworden“ (1.Petr 2,24).

Wir können ganzheitliche Heilung des Leibes (Körper, Seele, Geist) übernatürlich empfangen, wenn wir umkehren und an Jesus Christus glauben. Jesus möchte unsere „inneren Verletzungen“ heilen. Hierzu gehört, dass wir uns Ihm ganz hingeben, Ihm beichten, Buße tun, unseren Schuldigern vergeben, Fehler erkennen und bekennen, dass wir umkehren und uns neu zu unserer ersten Liebe finden. Gott möchte jeden von uns heilen.

„Höre auf Gottes Wort! Leben bringt es dem, der es findet und Gesundheit für den ganzen Leib“ (Spr 4,20-22). Gott möchte uns aufrichten, denn „…das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten; und so er hat Sünden getan, werden sie ihm vergeben sein, wenn er sie bekennt. Betet füreinander, dass ihr gesund werdet. Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist“ (Jk 5,13-16).

Wir können und dürfen auch heute übernatürlich Heilung erfahren, die für Gott und unseren Herrn natürlich ist! Lasst uns Jesus bitten uns ganz und gar zu heilen. Betet füreinander um ganzheitliche Heilung. Manche Heilung dauert länger, manche Heilung geschieht sehr schnell, aber mit Gottes Hilfe und mit Zeit, heilen alle Wunden.




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GLAUBENSBOTSCHAFT.de

©2020 (Erstellt durch M.Kresin mit Wix.com; Bildquellen: wix.com/ Pixabay.de/ privat)

Impressum und Datenschutz & Haftungsausschluß zur Übersetzung