Das Schwert des Geistes

Als Kinder Gottes haben wir einen Feind. Satan, der einmal einer der großen und sehr beliebten Engel Gottes war, hatte sich über Gott erhoben. Satan (Luzifer) meinte er sei besser und wichtiger als unser Gott. Daraufhin wurde Satan, der Widersacher, aus Gottes Gegenwart entfernt – er und seine Engel, die ihm nachfolgten.


Gerade jetzt in der Endzeit, jagen Satan und sein Gefolge uns nach. Sie wissen, dass sie ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt. Sie versuchen noch viele Menschen auf ihre Seite zu ziehen. Menschen werden in Versuchung geführt mit dem Ziel möglichst viele Seelen mit sich in die ewige Verdammnis zu ziehen. Dämonen ziehen in Wesen, die ohne Gottes Geist sind ein und besetzen deshalb ungläubige Menschen mit ihren kranken Ideen und Philosophien.


Unser Gott hat dies alles vorhergesagt. Er hat durch die Propheten im Alten und auch Neuen Testament zu uns gesprochen. Er warnt auch heute noch durch Propheten, doch werden diese oft einfach nur verlacht oder für krank und verrückt erklärt. Sie werden zum Schweigen gebracht.


Doch unser Vater hat und will uns wie eh und je warnen. Er liebt uns und weiß, dass wir Hilfe brauchen in dem Kampf gegen den Verwirrer, Widersacher, Wortverdreher. Immer wieder fordert uns Gott auf zu Ihm um zu kehren und Buße zu tun.


Johannes, der Täufer, predigte es – Jesus verkündete es – Johannes, der Schreiber der Offenbarung, beschrieb was am Ende der Zeiten geschehen würde.


Die vorhergesagte Zeit, des Gerichts und der Endzeit steht kurz bevor. - Müssen wir ANGST haben? - Müssen wir in PANIK geraten? – Müssen wie wild "Hamsterkäufe" tätigen? - Nein, wenn wir Jesus, als unseren Retter und Erlöser angenommen haben, brauchen wir uns nicht zu fürchten.


Wir sind Kinder Gottes und unser Vater versorgt uns. Er ist unser Versorger. Ich verstehe, dass viele Menschen losrennen um Vorräte zu besorgen. Auch ich habe Vorräte, aber dies schon seit vielen Jahren. Regelmäßig kontrolliere ich meinen Vorrat, nehme alte Ware heraus, erneuere sie mit neuer Ware, doch in Panik brauche ich nicht aus zu brechen. Ich möchte mich in allem auf unsern Gott verlassen. Sorgt er nicht auch für die Vögel im Feld? Warum sollte Er dann nicht für uns sorgen.


Gott gab uns sogar Waffen, nein, Er gab uns eine ganze Waffenrüstung, mit auf den Weg. Es sind geistliche Waffen. In Epheser 6, 10 ff lesen wir über den geistlichen Kampf und die Waffenrüstung der Christen. Wir kämpfen nicht gegen Menschen, sondern gegen Mächte und Gewalten des Bösen, die über diese gottlose Welt herrschen und im Unsichtbaren ihr unheilvolles Wesen treiben.


Die Waffenrüstung besteht aus:

· Dem Gürtel der Wahrheit

· Dem Brustpanzer der Gerechtigkeit

· Den Stiefel, die zeigen, dass wir bereit sind, die Botschaft des Friedens zu verkünden

· Dem Schild des Glaubens, um die Pfeile des Bösen ab zu wehren

· Dem Helm des Heils

· Dem Schwert des Geistes

· (der Lanze) des Gebets


Heute möchte ich mich nur auf eine Waffe konzentrieren, dem Schwert des Geistes.


Was ist das SCHWERT DES GEISTES? Wie können wir dieses Schwert gebrauchen?


Daniel Kolenda beschreibt es in seinem Buch „Der Drachentöter“ wie folgt:


„Der Teufel (Satan) hasst das Wort Gottes, weil es eine zweischneidige Kriegswaffe ist, die Hackfleisch aus ihm machen kann. Es steht felsenfest und ist unveränderlich. Es ist eine solide Grundlage für deinen Glauben und ein Anker für deine Seele. Du kannst ihm (dem Schwert) vertrauen, dich daraufstellen und ihm von ganzen Herzen glauben, weil Gott Seinem Wort treu bleibt. Was auch immer du im Natürlichen erlebst, stimme dem Wort zu und proklamiere es über deiner Gesundheit, deinen Finanzen, deiner Familie, deinem Betrieb, deinem Dienst und über jeden weiteren Bereich deines Lebens!“


Jesus, widerstand Satan indem er immer wieder aus Gottes Wort zitierte:


„ES STEHT GESCHRIEBEN … „


· Mein Gott aber wird allen euren Mangel ausfüllen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus. (Phil 4,19; Schl)


· Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen. (Ps 91, 15; Lut)


· … wer aber Gerechtigkeit sät, wird wahrhaftig belohnt. (Spr 11, 18b ; Schl)

· Wenn nun Gott das Gras des Feldes, das heute steht und morgen in den Ofen geworfen wird, so kleidet, wird er das nicht viel mehr euch tun, ihr Kleingläubigen? (Matt 6, 30; Schl)


· Siehe, ich gebe euch die Vollmacht, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch in irgendeiner Weise schaden. (Luk 10, 19; Schl)


· Es wird dir kein Übel begegnen, und keine Plage wird sich deinem Hause nahen. (Ps 91, 10; Lut)


· Der Gerechte muss viel Böses erleiden; aber aus allem rettet ihn der HERR. (Ps 34, 20; Schl)


· Und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, so wird ihm vergeben werden. (Jak 5, 15; Schl)


· Wirf dein Anliegen auf den HERRN, und er wird für dich sorgen; er wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen! (Ps 55, 23; Schl)


· Der Engel des HERRN lagert sich um die her, die ihn fürchten, und er rettet sie. (Ps 34,8; Schl)


· Befiehl dem HERRN deinen Weg, und vertraue auf ihn, so wird er es vollbringen. (Ps 37,5; Schl)


· Dankt dem HERRN, denn er ist gütig; denn seine Gnade währt ewiglich! (Ps 136, 1; Schl)


· Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht. Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen. Wir werden unterdrückt, aber wir kommen nicht um. (2. Kor 8-9; Lut)


Mir gibt es Mut sich die Worte ein zu prägen und mich daraufzustellen.

Auch bei uns in Deutschland geht der Corona Virus einher, doch nachdem ich das Wort aus Psalm 91,10 über mein Haus, den Wohnungen meiner Kinder und meiner restlichen Familie proklamiert habe, geht es mir sehr viel besser. Ich brauche keine Angst zu haben. Alles liegt in Gottes Händen. Möge Jesus bald kommen und dem ganzen Theater Satans ein Ende bereiten.


Es wird dir kein Übel begegnen,

und keine Plage wird sich deinem Hause nahen.


Amen



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen