Sheila und M 2018.jpg
Aquarell-Schmetterling 3

Hallo

Aquarell-Schmetterling 3

„Das Leben ist eine Reise.”

Meine Reise begann im November 1960 in Mariental, Namibia, das damals noch als Südwestafrika bekannt war. Bedingt durch den Beruf meines Vaters  wohnten wir an vielen verschieden Orten oder auf den Baustellen in großen Wohnwagen. Wir wohnten u.a. in Windhoek, Tsumeb, Swakopmund, im Owamboland und später zogen wir nach Südafrika, wo wir in Pinetown, Durban, Johannesburg, Pretoria eine Kurzheimat fanden. Nach meinem Studium und einer zweijährigen Tätigkeit als Grund- und Realschullehrerin zog es mich für vier Jahre nach Deutschland und dann wieder zurück nach Windhoek. Nach einigen Jahren jedoch ging es wieder (endgültig?) nach Deutschland. Doch auch hier ging das Umziehen weiter. Ich wohnte im Norden und Süden Deutschlands und jetzt schließlich in Nordrhein-Westfalen.

Immer wieder packt mich eine innere Unruhe. Ich will reisen. Ich brauche die Ortswechsel. Wann wird meine Reise beendet sein? Wie wir alle, befinde ich mich auf der Reise zu Gott, meinem himmlischen Vater. Ich sehne mich danach Ihm entgegen rennen zu dürfen und zu rufen: "Hier bin ich! Endlich zu Hause!"

Meine Ausbildung

 

Nach der Schule studierte ich auf Lehramt und wurde Lehrerin in der Grund-, Haupt- und Realschule. Später habe ich aber auch am Gymnasium und in der Erwachsenbilung gearbeitet. Weiterbildung war mir wichtig und nur zu Hause sein, fiel mir schwer, dass ich sogar in der Zeit als ich "nur" Hausfrau und Mutter war, weiter studierte oder als Aushilfe in großen Kleider-, Haushalts- oder Nahmaschinenfachgeschäften mir ein kleines Taschengeld hinzu verdient habe.

Bachelor of Arts (Pädogogik, Deutsch als Fremdsprache, Biblische Studien - Altes und Neues Testament, ...), Universität von Südafrika - UNISA); 1994

Higher Education Diploma (4 Jahre Pädogogik Diplom für die Schuljahrgäne 4 bis 7. Schuljahr - Senior Primary School), Pretoria College of Education; 1984

Theologischer Grundkurs der VEF in Vechta, 2011-2013

Teilnahmebescheinigung: Studium des Buches der Offenbarung an der Jesus Ministries Training School, 2020

Teilnahmezertifikat: Die Reise (Die Reise von Ägypten nach Kanaan: Exodus; die Bücher Exodus, Leviticus, Numeri, Deuteronomium und Josua) an der Jesus Ministries Training School; 2021

*** Das Studium geht ab Juni 2022 weiter an der Last Days Prophetic Training School ***

Meine Geschichte

Aquarell-Schmetterling 3

Ich bin eine deutsche Afrikanerin, denn auch wenn ich deutsche Eltern habe, fühlte ich mich 40 Jahre lang im südlichen Afrika zu Hause.

2001 änderte sich mein Leben drastisch. Wir mein damaliger Mann und meine Kinder waren damals nach Deutschland gezogen. Mein Dienst begann an einer christlichen Schulein Hannover. Wir waren gerade dabei Fuß zu fassen, als mein Mann plötzlich und und unerwartet verstarb. Ich blieb mit den damals erst 13 und 9 Jahre alten Kindern zurück. Meine Eltern lebten in Südafrika. Hätte ich zu ihnen ziehen sollen? Aus verschiedenen Gründen blieben wir hier in der Fremde, doch mussten wir öfter umziehen. Schließlich wurde Minden unsere neue Heimat. Hier wohnen wir schon seit 2005. 2008 heirate ich zum zweiten Mal - einen Mann, der mir Halt und Liebe schenkt. Er steht an meiner Seite und unterstützt mich.

Christin bin ich schon mein Leben lang. Mit vierzehn wurde ich in der Christuskirche in Windhoek konfirmiert. Jesus ist mein Hirte, mein Retter in der Not, mein König und Hohepriester. Gott, der Vater, erschien mir fremd und weit entfernt auch wenn ich immer zu ihm betete. Vielleicht verglich ich ihn mit meinem irdischen Vater, den ich sehr schätzte und ehrte, aber der als Tiefbauingenieur oft gar nicht zuhause war. Erst viele Jahre später habe ich die Liebe des Vaters schätzen gelernt. "Gott liebt dich!", mein 2016 begonnenes Buch, zeigt viele Seiner Liebesbriefe an mich auf. Seine Liebe ist tief. Er ist barmherzig und Er opferte Seinen geliebten Sohn für unsere Schuld. Wir sind alle schuldig auf die eine oder andere Weise. Wir schaffen es nicht Gottes Gebote (so wie sie in 2.Mose 20 stehen) vollkommen ein zu halten. Da war Jesus anders und deshalb ist auch der einzige der uns den Weg in Wahrheit zurück zum Vater und zum ewigen Leben zeigen kann. (Joh 14,6)

Ich folge dem Weg Jesus so gut es geht. Ich versuche auf seine Stimme zu hören und erfahre dabei die Hilfe des Heiligen Geistes, der unser Tröster und Helfer ist. Mein Herz ist der Tempel Gottes geworden und ich freue mich Ihm so gut wie möglich dienen zu können.

Geboren bin und aufgewachsen bin ich in Namibia. Dort besuchte ich die Deutsche Höhere Privatschule in Windhoek an der ich später auch einige Jahre unterrichtete. Studiert habe ich in Südafrika.

Im Jahr 2001 änderte sich mein Leben drastisch. Wir mein damaliger Mann und meine Kinder zogen nach Deutschland. Hier verstarb mein Mann plötzlich und ich blieb mit den damals erst 13 und 9 Jahre alten Kindern in der Fremde. Meine Eltern lebten in Südafrika. Es gab für diese Entscheidung verschiedene Gründe. Ich diente als Lehrerin an verschiedenen christlichen Schulen und lernte so sehr viel verschiedene Menschen, Gemeinden, Glaubensrichtungen und -einstellungen kennen. Doch, wenn ich ehrlich bin, blieben wir Fremde, die zwar die Sprache und Kultur von klein auf gelernt hatten, doch war uns die Sonne Namibias ins Herz gebrannt und die Sehnsucht nach Afrika ließ uns nicht los.

Wir mussten oft innerhalb Deutschlands aber auch innerhalb der Ortschaften und Städte umziehen Schließlich wurde Minden 2005 meine zweite Heimat. Bald lernte ich Siegfried kennen und 2008 heirate ich zum zweiten Mal - einen Mann, der mir Halt und Liebe schenkt. Er steht an meiner Seite und unterstützt mich. Meine Kinder studierten meine Kinder und zogen schließlich nach Berlin und Frankfurt.

Christin bin ich schon mein Leben lang. Mit vierzehn wurde ich in der Christuskirche in Windhoek konfirmiert. Mit siebzehn übergab ich Jesus in einer Jugendmission noch einmal mein Leben. Jesus ist mein Hirte, mein Retter in der Not, mein König und Hohepriester. Gott, der Vater, erschien mir als groß und mächtig. Ich hatte sehr viel Respekt vor Ihm. Ich betete ihn an, doch lernte ich Ihn erst richtig vor zwanzig Jahren kennen. 2016 schrieb ich mein erstes Buch „Gott liebt dich!". In ihm habe ich einige Liebesbriefe des Vaters veröffentlicht und den Glauben, so wie ich ihn verstanden habe erklärt. Gottes Liebe ist unendlich groß. Er ist barmherzig und Er opferte Seinen geliebten Sohn für unsere Schuld. Wir sind alle schuldig auf die eine oder andere Weise. Wir schaffen es nicht Gottes Gebote (so wie sie in 2.Mose 20 stehen) vollkommen ein zu halten. Da war Jesus anders und deshalb ist auch der einzige der uns den Weg in Wahrheit zurück zum Vater und zum ewigen Leben zeigen kann. (Joh 14,6)

Ich folge dem Weg Jesus so gut es geht. Ich versuche auf seine Stimme zu hören und erfahre dabei die Hilfe des Heiligen Geistes, der unser Tröster und Helfer ist. Mein Herz ist der Tempel Gottes geworden und ich freue mich Ihm so gut wie möglich dienen zu können. Danke, dass ihr mich auf meiner Reise mit Gott begleiten möchtet.

Aquarell-Schmetterling 3

Kontakt

Ich bin immer auf der Suche nach neuen und spannenden Möglichkeiten. Schreibt mir doch einfach.

  • Facebook
  • Instagram