top of page
  • AutorenbildMargit Kresin

GOTT liebt dich! - Glaubst du das?

Gott der Liebe! Gott ist Liebe!


Das dies für mich stimmt, weiß ich schon seit meiner Kindheit, doch wie viele von euch, bin ich auch schon auf Abwege geraten oder habe nicht den Aufträgen Jesu Folge geleistet. Zu einen der Aufträgen gehört dieses Video: Gott liebt dich!- Glaubst du das?


Ich durfte erleben, wie unser Gott mir immer wieder etwas Neues bei. 2007 berief er mich in den Sendungsdienst. Ich besuchte einen Theologischen Grundkurs und begann bald darauf zu predigen. Doch dann begann Gott an meiner seelischen Heilung zu arbeiten Dies war ein langwieriger Prozess und zog sich über mehrere Jahre hin. Viele Jahre später schrieb ich mein erstes Buch "Gott liebt dich". Auch wenn der Erfolg ausblieb, so half mir das Schreiben Gott näher zu kommen und ihn besser zu verstehen. Drei Jahre später forderte mich unser Herr auf, es doch mal mit Bloggen zu versuchen. Es hat mir sehr viel Freude gemacht. Wöchentlich bekam ich prophetische Botschaften oder erlebte unterwegs Sachen mit Jesus von denen ich berichten konnte. Jetzt aber, nach einer sieben jährigen Ausbildungszeit in der Glaubensschule Gottes, bat der Herr mich Videos zu posten um so den Menschen meine Erlebnisse mit Ihm zu übermitteln und andere zu schulen. Jesus hatte seine Jünger gelehrt, sie sollten andere das Gelernte weitergeben und so tat er es mit mir und vielen andern, wie ich jetzt erfahren durfte.

Die von Gott erwählten wurden durch den Heiligen Geist durch die Bibel geführt. Später besuchten wir verschiedene prophetische Schulen (meist online). Gemeinsam behandeltsn wir Themen wie Biblische und prophetische Symbole, wir lernten die Zusammenhänge des Auszugs aus Ägyptens und dem Buch der Offenbarung und dem Buch Daniels kennen. Wir lernten die Botschaft des kommenden Königreiches weiter zu geben. Rückblickend auf die vergangenen Jahre kann ich nur dankbar festsstellen, dass mir tiefe und wunderbare Einblicke in Gottes Reich gewährt. Nun aber hat die Zeit begonnen, dass ich wie jeder Jünger oder jede Jüngerin das Gelernte auch weitergeben soll. Jesus forderte mich auf eine Online Schule zu gründen.

Ich zögerte lange, denn ich traute mir dies nicht zu. Ich wusste auch nicht wie ich diese Aufgabe meistern soll. Jesus ließ aber nicht locker. "Du musst jetzt anfangen zu lehren. Du bist eine meiner Lehrerinnen, also mach dich auf den Weg und fang an." So entschloss ich einen YouTube Kanal einzurichten. Ich schaute mir viele Erklär-Videos an und lernte Schritt für Schritt wie YouTube geht, wie man ein Studio einrichtet und wie man Skripte verfasst. Immer wieder versuchte ich es, mal gefiel mir der Hintergrund nicht, mal versprach ich mich so oft, dass auch ein Schneiden und neu Zusammensetzen keinen Erfolg versprachen. Als ich schließlich am Anfang dieses Jahres auch noch an Covid 19 erkrankte, wollte ich nicht mehr und räumte alles weg. Jesus aber blieb dran und schließlich begann ich ganz von vorne. Ich richtete das Studio neu ein und suchte immer nach neuen Ausreden, warum ich nicht mit dem Filmen beginnen kann.

Schließlich jedoch gab es keine Ausreden mehr und ich begann mit dem ersten Video. Dann ging es wieder ans Schneiden und zusammenfügen. Diesmal ging alles mit Gottes Hilfe einfacher von der Hand. Naja, und vor einigen Tage war Premiere. Der erste Film ist veröffentlich. Ab jetzt kann es nur besser werden. Eine Frage bleibt: soll ich in Englisch sprechen und deutsche Untertitel anbieten oder soll ich in Deutsch sprechen und englische Untertitel anbieten so wie auf dem Video unten?

Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen.





12 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page